Arbeitsbeispiele zum Thema Unternehmensfotografie

Porträts, Firmenreportagen, Anzeigen- und Plakatmotive unter der Berücksichtigung der Corporate Identity eines Unternehmens

Arbeitssicherheit ist kein Add-On

Seit 1995 beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Die Firma Thyssengas war mein erster Industriekunde und ein Sicherheitsaudit wegen eines Beinaheunfalls war mein erster richtiger Job. Seitdem begleiteten mich die Themen: PSA, Handlaufnutzung, Wegeunfälle, Stolpern | Rutschen | Stürzen, Handynutzung.

Gemeinsam mit der bundesweit führenden Agentur in diesem Bereich: www.roemerundhoehmann.de haben wir in den letzten Jahren Kampagnen für BASF, BAYER, VAILLANT, HERAEUS, BYK und den Chemiepark Marl realisiert.

Die hier präsentierten Industriefotografien entstanden bei SIEMENS MOBILITY in Krefeld.

 

Nachhaltigkeit ist und bleibt das Top-Thema


Eines der wichtigsten Zukunftsthemen im Bereich der Wohnungswirtschaft ist die Nachhaltigkeit. Es stand im Mittelpunkt der Publikation der gwg wuppertal und der online verfügbaren Pageflow-Adaption. Gestaltung: roemer und hoehmann gmbh 
Gerade Themen die nicht einfach zu erklären sind erfordern Fotografien, die in einem hohen Maß emotionalisieren.

Headshots für unterschiedliche Zwecke

Mit der Einführung des Intranets bei der Vaillant Group wurde den Mitarbeiter*innen die Gelegenheit gegeben ein Portrait sogenannte Headshots machen zu lassen. Mittlerweile habe ich für diesen Kunden über 500 Portraits in diesem Stil erstellt, die zudem bei Bedarf für Präsentation und Publikationen zum Einsatz kommen. 

Industriefotografie zur internen und externen Kommunikation

Seit vielen Jahren begleite ich die Vaillant Group fotografisch unter anderem für das mehrfach ausgezeichnete Mitarbeitermagazin life. Hier ein Beispiel für ein Firmenporträt für den Standort Bergheim. Neben der Nutzung als Pressefoto werden diese Industriefotografien auf Webseiten, Werbeanzeigen und in Geschäftsberichten genutzt. Mit Porträts, Reportagen, Pressefoto und Produktfotos sind hier eine große Bandbreite fotografischen Könnens gefragt.

Es gibt nichts ärgerlicheres, als dass die zum Teil mit viel Aufwand produzierten Bilder nicht benutzt werden dürfen. Das Thema Arbeitssicherheit hat für mich immer höchste Priorität. Werde die fotografierten Personen sollen in unsicheren Situationen präsentiert werden, noch sollte ich mich als  Fotograf in Gefahr begeben um ein besonders gutes Foto zu machen.